Zum Inhalt springen

Kunst Offen

Pfingsten – ein Wochenende im Zeichen der Kunst

Viel ist los im Juni in MV und die Zeit viel zu knapp, um alles Sehenswerte, Interessante und Überraschende zu entdecken und zu erleben.
Seit nunmehr 22 Jahren lockt „KunstOffen“ viele Besucher an die Kunststandorte unserer Region. Jedes Jahr zu Pfingsten öffnen mehr als 500 Kunstschaffende in 230 Orten Mecklenburgs ihre Galerien, Werkstätten und Ateliers für Besucher und zeigen ein breites Angebot von Malerei bis Fotografie, von Textilem bis zur Plastik, von der Keramik bis zum Schmuck.
Gelbe Schirme zeigen den Weg zu den Ausstellungen.

Doch nicht nur die Kunst selbst in all ihren Variationen, sondern auch die ungewöhnlichen Locations in blühenden Gärten, alten Bauernkaten und Dorfschulen, herrschaftlichen Schlössern oder mit Blick auf die Ostsee hinterlassen einen bleibenden Eindruck. Musik, Theater und Lesungen runden die Aktion ab.

Mecklenburg – Kreativer Mittelpunkt

Einmalige Landschaften, die Natur und das ganz besondere Licht Mecklenburgs ziehen Künstler verschiedenster Stilrichtungen seit jeher in die Region. Kein Wunder, dass unzählige Kreative hier ihren Mittelpunkt gefunden haben.

Mecklenburg ist auch die Heimat leidenschaftlicher Handwerker. Ihre Produkte verbinden Kunsthandwerk, Kunst, zeitgenössisches Design und innovatives Handwerk. Auf der Route „ManufakTour“ kann man zahlreiche Werkstätten entdecken, Handwerkern über die Schulter schauen und auch selbst kreativ werden.

Künstler-Standorte im Landkreis Nordwestmecklenburg

Leicht ist die Planung der KunstOffen Entdeckungstour anhand einer alljährlichen vom Verband Mecklenburgischer Ostseebäder e.V. und Tourismusverband Mecklenburg-Schwerin e.V. herausgegebenen Broschüre – schwierig dagegen die Auswahl der Stationen, denn zu groß ist das Angebot, zu begrenzt das Auffassungsvermögen und zu kurz der Tag.

Zusätzliche Informationen zu KunstOffen:

Auf nach MV – KunstOffen
Mecklenburg-Schwerin – KunstOffen