Zum Inhalt springen

Radebachtal

Unter dem Motto “Naturnahe Waldwirtschaft und einzigartige Biotope für seltene Tiere” bietet der Naturpark Sternberger Seenland von Juni bis August eine Wanderung durch das Radebachtal an. Die Teilnahme ist kostenlos, eine kleine Spende für den Förderverein ist jedoch willkommen.

Geführt wird diese Wanderung von einem Naturpark-Ranger. Auf einer Distanz von etwa 5 km erzählt er Wissenswertes zur naturnahen Bewirtschaftung des Waldes im Radebachtal. Das Wirken des Bibers als Baumeister und “Landschaftsarchitekt” spielt in diesem Zusammenhang ebenfalls eine Rolle. Treffpunkt ist um 10 Uhr am Bahnhof Blankenberg (ca. 9 km von Pennewitt entfernt in Richtung Sternberg). Dort stehen ein Hinweisschild zum Naturpark Sternberger Seenland und Informationstafeln zur Geschichte und Umgebung von Blankenberg.

Von dort geht es dann los auf dem Rundweg (standortskundlicher Lehrpfad) durch das Radebachtal und auf den Spuren der Biber. Startpunkt ist der Gerhard-Schulze-Weg. Der Ranger erklärt die eiszeitliche Entstehung und geologische Struktur dieser urwüchsigen Landschaft …

… und macht auf die besondere Flora des Sumpfgebietes (Schachtelhalme, Sumpfdotterblumen, Buschwindröschen, Schwertlilien, Beinwell u.a.) und auch Fauna (Biber, Fischotter, Wasseramseln u.a.) aufmerksam. Mit etwas Glück sieht man Eisvögel im Sturzflug auf Beutefang.

Impressionen einer naturbelassenen, fast paradiesischen Sumpflandschaft
Aufgestaute Wasserbecken – das Werk von Bibergenerationen

Nach der einfachen alten Holzbrücke …

… führt der Weg durch einen wirtschaftlich genutzten Bereich des Waldes, vorbei an Stapeln frisch gefällter Baumstämme, durch einen Robinien-Forst, geleitet von alten und neuen Wegweisern, bis zur neuen Radebachbrücke …

… an der ein kleiner überdachter Rastplatz zum Verweilen und Besichtigen einer weiteren Biberburg im Radebach einlädt, bevor es dann zurück geht …

… durch einen lichten Buchenwald mit Informationstafeln zu den klimatischen Verhältnissen und der Entwicklung des Forstes vom Kiefern- zum Buchenwald

Zusätzliche Informationen:

Traumziel MV
Naturparkmagazin Sternberger Seen – Veranstaltungen
Wandertreff MV
Amt Sternberger Seenlandschaft – Wanderungen
Mit den Naturparkrangern unterwegs